Lunchbag statt Brotdose

Schon lange habe ich die toll genähten Lunchbags anderer  Bloggerinnen bewundert und mir immer wieder vorgenommen,  selbst eine zu zaubern.  Letzte Woche war die Zeit endlich reif für dieses neue Projekt. Ich nahm die  Videoanleitung von Pattydoo zu Hilfe und legte mit meinen geliebten Buttinettestoffe los.

Schneller als gedacht war mein ErstlingsWerk fertig. Gut, ganz zufrieden bin ich noch nicht,  aber für die erste Lunchbag finde ich sie ganz in Ordnung.

Und, nun ich wage mich endlich mal an ein Tutorial heran. Es ist für mich Premiere. Ich hoffe, ihr könnt meinen Ausführungen und den Bebilderungen folgen. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge bin  ich natürlich mega dankbar.

Also dann… Auf geht zum

TUTORIAL:

Material:

  • Baumwollstoff
  • Wachstuch
  • Klettband
  • Nähgarn

Zuschnitt:

  • 2x Baumwollstoff á 36 x30cm
  • 2x Wachstuch á 36 x30cm
  • 2x Klettband in je 20cm Länge

Anleitung:

  • Zuerst schneiden wir die benötigen Stücke aus dem Baumwollstoff, dem Wachstuch und dem Klettband zu.
  • Auf einer Seite der Stoff-und Wachstuchzuschnitte schneiden wir links und rechts jeweils ein Rechteck in 6cm Länge und 5cm Höhe für den Boden der Lunchbag aus
    Zuschnitt
    Innenstoff (li.) und Außenstoff (re.) ist zugeschnitten. Ich habe die beide Teile jeweils aus einen Stoffstück geschnitten und die untere Kante für den Boden nicht zerschnitten. Damit spare ich mir den Arbeitsschritt.

    Hund-hilft
    Meine Fellnase Mio hilft beim Zuschneiden. Er begleitet mich immer, wenn ich zuschneide.
  • Nun nähen wir das Klettband in die Mitte  am oberen Ende der beiden Außenteile.
  • Danach nähen wir die beiden Seiten und den Boden der beiden Baumwollstoffe und der beiden Wachstuchteile rechts auf rechts (schöne Seiten aufeinander) zusammen.
    Seitennaht
    Die beiden Seiten des Außenbeutels und des Innenbeutels werden zusammengenäht.
  • Anschließend nähen wir die offenen Enden für den Lunchbagboden zusammen. Hierbei legt man exakt Naht auf Naht aufeinander , steckt es fest und vernäht die Bodenecken.
    Bodennaht
    Die beiden Ecken des Innenbeutels und die beiden Ecken des Außenbeutels werden zusammengenäht.
  • Danach wenden wir den Außenbeutel, so dass sich das Klettband nun außen befindet und stecken den Auenbeutel auf den Innenbeutel (nicht gewendet).
  • Innen-und Außenbeutel
    gewendeter Außenstoff (re.) und nicht gewendeter Innenstoff (li.)
  • Anschließend nähen wir Außen- und Innenbeutel zusammen, lassen aber eine Wendeöffnung offen.
  • wp-image-467218598
  • Dann wenden wir die Beutel, sodass die schönen Seiten außen sind und steppen den Saum inkl. Wendeöffnung  knappkantig ab.
  • Um die Stabilität der Lunchbag zu erhöhen, steppen wir die Kanten der Seiten und des Bodens der Lunchbag alle noch einmal knapp am Rand ab. wp-image-772037151

Und schon ist die Lunchbag fertig und sofort einsatzbereit.

Ich hoffe, dass das Tutorial verständlich ist und dass ihr viel Spaß beim Nachnähen habt. Also dann Gute Naht.

Und schwupp: Jetzt gehts noch zum Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade on ThuesdayNoSewMonday und Freutag.

 

 

 

Advertisements