Seefahrer Ahoi – FREEBOOK für ein Leuchtturmkissen

Seefahrer Ahoi – Freebok für ein Leuchtturmkissen

Für den 4. Bloggergeburtstag von Maika hatte ich mir überlegt, ein Leuchtturmkissen zu nähen und im Netz nach einem kostenfreien Freebok gestöbert. Doch da war gähnende Leere. Also habe ich mich hingesetzt und ein Schnittmuster entwickelt, probegenäht und optimiert bis ich endlich zufrieden war.

Beim Nähen habe ich mir überlegt, dass ich mein Schnittmuster mit Beschreibung als kostenloses Freebok für alle Nähbegeisterten zur Verfügung stellen möchte.

Ich will gar nicht weiter blubbern, sondern dir zeigen wie der Leuchtturm schnell und einfach genäht werden kann.

1. Allgemeine Arbeitshinweise:

  • Schwierigkeitsstufe: Leicht
  • Dauer: 60-90 Minuten

2. benötigte Arbeitsmittel:

  • mindestens zwei verschiedene Stoffe (es eignen sich Reste)
  • Garn in passender Farbe
  • Vliesofix
  • Füllwatte (ca. 500g)
  • Lineal / Schere / ggf. einen Rollschneider

3. Vorbereitung / Zuschnitt:

Alle Maße sind inklusive Nahtzugaben.

  • Dach: zwei rote Streifen à 22x6cm
  • obere Wand: zwei blaue Streifen à 20×6,5cm
  • Plattform: zwei blau gepunktete Streifen à 30×8,5cm
  • untere Wand: zwei blaue Rechtecke à 20x25cm
  • Sockel: zwei rote Streifen à 24×6,5cm
  • Fenster: ein blau gepunktetes Rechteck à 4x8cm
  • Tor: ein rot gepunktetes Rechteck à 8x7cm

Zunächst schneidest du die Streifen und die Rechtecke zu (Bild 1).

Hier findest du den Zuschnittplan als Download:  Zuschnitt_Leuchtturm 

Dann schneidest du das Dach, die Plattform und den Sockel wie im Zuschnittplan vermerkt ist zu.

Dach: Am oberen Ende die Mitte (bei 11cm) markieren und dann die Ecken auf beiden Seiten abschneiden (siehe Bild 2, erstes Foto).

Plattform: An der Längsseite links und rechts eine Markierung 5cm von Rand entfernt markieren und dann die Ecken diagonal abschneiden (siehe Bild 2, zweites Foto).

Sockel: An der Längsseite links und rechts eine Markierung 2cm von Rand entfernt markieren und dann die Ecken diagonal abschneiden (siehe Bild 2, drittes Foto).

Nun nimmst du dir den Zuschnitt für das Tor und das Fenster zur Hand und bügelst das Vliesofix auf. Dann nimmst du dir ein Glas oder eine Tasse als Schablone (bei mir Espressotasse) zur Hand und zeichnest die Tor- und Fensterrundungen ein. Anschließend schneidest du die Rundungen zu und fixierst Tor und Fenster auf der vorderen Seite des unteren Wandteils. Bitte achte darauf, die Nahtzugabe mit einzurechnen (Bild 3).

Jetzt hast du alle Vorarbeiten abgeschlossen. Ab geht es an die Nähmaschine….

4. Nähen

Zunächst nähst du alle Streifen der Vorderseite, wie auf dem Zuschnittplan ersichtlich, mit einer Nahtzugabe von 0,75cm zusammen (siehe Bild 4).

Das Gleiche machst du mit den Streifen der Rückseite (siehe Bild 4).

Dann applizierst du das Tor und das Fenster mit einem Geradstich oder wahlweise mit einem Zierstich und kannst beliebig Stege, Türknaufe und sonstige Dekoelemente einnähmalen. (siehe Bild 4).

Nun legst du die Vorder-und Rückseite aufeinander und steckst die beiden Seiten zusammen. Achte darauf, dass die Nähte der Vorder-und Rückseite genau aufeinanderpassen, so dass zum Beispiel das Dach der Vorder-und Rückseite bündig und stufenlos ist (siehe Bild 5).

Nun nähst du mit einem Geradstich die Vorder-und Rückseite zusammen und lässt am unteren Ende (Sockel) eine Wendeöffnung von 4-5cm.

Die Ecken des Sockels und der Aussichtsform kannst du leicht kurvig nähen, damit sich eine rundere Form ergibt.

Nun schneidest du die Nahtzugabe zurück. (Achtung! Nicht bis direkt an die Naht heranschneiden.) und wende das Leuchtturmkissen (siehe Bild 6).

Jetzt bist du fast schon fertig. Fülle dein Kissen nun mit Füllwatte und schließe zum Schluss die Wendeöffnung per Hand mit einem Blindtich oder mit der Maschine mit einem kleinen Zickzackstich.

So, nun wünsche ich euch ganz viel Freude und ein glückliches Händchen beim Nähen. Wenn ihr noch Verbesserungsvorschläge oder Anregungen habt, dann schreibt mir in die Kommentare. Ich bin für jeden Hinweis dankbar, denn es sind meine ersten Gehversuche beim Erstellen eines Freebooks.

Achso und nun noch ein Hinweis zur Bildergalerie:

5. Bildergalerie

Ihr habt euren Wunschleuchtturm mit Hilfe des Freeboks nachgenäht? Ihr könnt mir gern ein Foto auf meine Email-Adresse (kleinezauberwerkegooglemail.com) senden und ich stelle das auf dieser Seite unter Angabe eurer Blogseite aus.

incollage_20180210_142910031652970752.jpg

Das Leuchtturmkissen Freebook leuchtet nun noch seinen Wege in Richtung Sonntagsglück, zum Creadienstag,  zu Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday, zu Crealopee und zum Freutag.

 

10 Gedanken zu „Seefahrer Ahoi – FREEBOOK für ein Leuchtturmkissen

    1. Das würde mich sehr freuen, liebe Maika.
      Ich bin schon ganz hippelig, wann ich in die Geburtstagskiste greifen darf. Noch ist mein Herzstück da.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und möchte dir für die Geburtstagsparty ganz lieb danken. Das Lesen und Mitfiebern bereitet mir große Freude. LG

      Liken

      1. Nix zu danken, immer wieder gern! Das fordert aber weiterhin kreative Ideen deinerseits 😉 Nun bin ich gespannt, wer schneller fertig wird mit dem Türstopper und es bleibt auch die Frage nach der Füllung, müsste ja schön schwer sein…. Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s