Ein Monat rast auf Ostern zu und landet punktgenau im Frühling

Ein Monat rast auf Ostern zu und landet punktgenau im Frühling

– Meine Monatscollage für den März 2018 –

Rückblick:

  • Nach einem grauen, kalten und durch Grippe geprägten Monat Februar hoffte ich auf Besserung im März und wurde zumindest teilweise belohnt. Wir waren wieder alle gesund, das Wetter wurde langsam besser, die ersten Frühblüher zeigten sich, die Tage wurden wieder spürbar länger und wir haben ein paar Frühlingssonnenstrahlen abbekommen. Wie herrlich. Da erwacht das Leben in mir und ich werde wieder leistungsfähiger und kreativer.

    incollage_20180401_202009284-472062966.jpg

Backzauber:

  • Im März habe ich meine Backaktion mit dem Motto „Ein Sonntag ohne einen Kuchen ist kein Sonntag“ fortgeführt und jeden Sonntag ein neues Kuchenrezept vorgestellt. Begonnen hat der Monat mit saftig frischen Bananenschokokuchen und wurden abgelöst von meinen Schoko-Einhorn-Cakepops.

    Am dritten Sonntag wurde es österlich mit meinen schafigen Cupcakes und der letzte Sonntag im Monat wurde von einem leckeren Oreo Cheesecake gekrönt.

Nähzauber:

  • Im März habe ich noch meiner erste Bloggeraktion ins Leben gerufen. Die Osterzauber-Geschenkeparty. Ich war total gespannt wer alles teilnehmen würde, was die Teilnehmerinnen zaubern würden und wie aufwendig die Organisation sein würde. Wir waren eine kleine Runde mit sieben Kreativen und die Mädels haben tolle Sachen gefertigt, die ihr HIER bestaunen könnt. Ich war total begeistert und die Organisation hielt sich auch in Grenzen. Ich glaube, ich werde wieder einmal eine Party starten; vielleicht zu meinem ersten Bloggergeburstag im August.

  • Außerdem habe ich fleißig weiter an meinem Mood-Quilt genäht. Ein Update hierzu gebe ich ganz bald.

Mein Monat in Stichworten:

  • gesehen: die zauberhaften Eisskulpulturen in Dresden
  • gehört: „Neuanfang“ von Clueso rauf und runter immer wieder
  • geschaut: „Green Mile“ – sooo traurig
  • gelesen: „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben: Ein sehr beeindruckendes Buch über unsere Wälder. Seit ich es gelesen habe, gehe ich mit ganz anderen Augen durch unseren angrenzenden Wald.

  • gegessen: ganz oft Kartoffeln
  • getrunken: seit Aschermittwoch keinen Schluck Alkohol mehr
  • geärgert: ach, ärgern bringt mich auch nicht weiter
  • gefreut: über das Erwachen des Frühlings in meinem Garten
  • gelacht: viel zu wenig oder einfach zu unbewusst
  • gedacht: dass ich  mich so glücklich schätzen kann, so ein angenehmes Leben zu führen
  • geseufzt: über Schnee Ende März
  • geplant: unseren Trip nach Turin im April
  • getan: seit Jahren mal wieder gehäkelt. Und es hat Spaß gemacht!!!
  • gekauft: kleine Ostergoodies

Ausblick:

Mein Monat März war arbeitsreich, aber auch sehr schön. Jetzt freue ich mich schon auf den Monat April, auf Ostern, unseren Trip nach Turin und kreative Ideen in Vorbereitung der Jugendweihe meines Sohnemannes.

Natürlich werde ich euch jeden Sonntag ein tolles Kuchenrezept vorstellen und weiter fleißig an meinen Projekten nähen. Mehr dazu erfahrt ihr im Laufe des Monats.

So, nun darf meine Monatscollage noch glücklich zu den Erfreulichkeiten von Birgitt und zum Freutag.

Advertisements

5 Gedanken zu „Ein Monat rast auf Ostern zu und landet punktgenau im Frühling

  1. Hej Doreen,
    ich hatte dir schon eine kontaktanfrage wg. des geburtstagswichtelns gesendet :0) Ich brauche ganz dringend heute noch den ausgefüllten Fragebogen zurück. Morgen soll nämlich der Wichtel verlost werden und dann verschicke ich die Wichtelbögen.
    das wäre ganz lieb ;0)
    ganz Lg aus Dänemark, Ulrike :0)

    Gefällt 1 Person

  2. …ganz schön appetitanregend, deine Collage…und schön österlich…inzwischen ist der Frühling sicher auch bei dir, wir hatten gestern hier schon 22°C, das fühlt sich schon fast sommerlich an…schön, dass du bei den Collagen wieder mit dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgitt, es freut mich jeden Monat aufs Neue, dabei zu sein. So langsam wird tatsächlich Frühling. Auch bei uns waren fast 20 Grad. Es ist sooo schön. Man spürt wie das Leben in die müden Knochen zurückkehrt und die Lebensenergie sprudelt.
      LG und ein sonniges Wochenende 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s